Herzlich willkommen

Material

Allergien, Depressionen und Krebs, nur einige der möglichen Folgen von bestimmten Mineralfasern, wie z.B. Asbest und manchen Holzschutzmitteln.

Vor wenigen Jahrzehnten noch für modern und fortschrittlich gehalten, entpuppen sich viele Materialien als Krankmacher.

Nach ihnen gilt es zu fahnden: Trotz ihres breiten Einsatzes ist es nicht immer einfach, sie zu finden. Und wer ahnt bei Schlafstörungen und Lungenproblemen, dass die eigene Behausung die Ursache sein könnte?

Handeln Sie jetzt! Sollten Sie die geringsten Bedenken wegen bei Ihnen verbauter Materialien haben, kann eine Analyse Klarheit schaffen – und so Sie, Ihre Familie, Mieter und Handwerker schützen.

 
  1. Materialanalyse Holzschutzmittel (PCP)

    Materialanalyse Holzschutzmittel (PCP)

    179,95 €
    inkl. 19% MwSt.

    Das Holzschutzmittel Pentachlorphenol (PCP) wurde in Deutschland bis 1985 großflächig auch in Innenräumen verwendet. Der Gefahrenstoff ist noch heute wirksam; längere Aufenthalte in kontaminierten Räumen können eine Reihe z.T. schwerer Vergiftungserscheinungen verursachen. Als Bauherr sollten Sie eine Einschätzung der Gefährdung vornehmen lassen. Erfahren Sie mehr
  2. Materialanalyse Asbest

    Materialanalyse Asbest

    139,90 €
    inkl. 19% MwSt.

    Asbest wurde über viele Jahre hinweg verbaut - viele dieser Altlasten verbreiten noch heute feinste Faserteile. Bei Aufnahme über die Atemwege wirken sie lungenverändernd und krebserregend. Erfahren Sie mehr
  3. Materialanalyse Mineralfasern

    Materialanalyse Mineralfasern

    139,90 €
    inkl. 19% MwSt.

    Es gibt die unterschiedlichsten Mineralfasern, gerne werden sie als Dämmstoffe verwendet. Während viele unbedenklich sind, werden einige mittlerweile als krebserzeugende Arbeitsstoffe gelistet – ähnlich wie Asbest. Erfahren Sie mehr